Donnerstag, 25.1.2018 / 19.30 Uhr Eintritt / 10,–/6,–
LiteraTour Nord 2017/18

Lukas Bärfuss „Hagard“

Moderation: Wilfried Köpke

Lukas Bärfuss © Frederic Meyer
LiteraTour Nord 2017 / 2018: Portrait Lukas Bärfuss von Sophie Apelt, Christopher Haar, Anna-Franziska Kaufmann / Hochschule Hannover

Der Geschäftsmann Philip folgt in der Zeit zwischen zwei Terminen aus einem Impuls heraus einer Frau, die er zufällig in der Menge sieht. Aus dem Zeitvertreib wird ein Zwang. Doch warum? Ist er nur ein gelangweilter Schnösel? Oder ein Verrückter? Ein Verbrecher? Flieht er vor etwas? Etwas Bedrohliches, Getriebenes liegt in der Luft, den Sinneswahrnehmungen haftet etwas beunruhigend Surreales an. Und je länger Philip der Unbekannten folgt, desto brüchiger wird die Welt und die aufgerufenen Fragen über unsere Lebenswirklichkeit gewinnen unabweisbare Schärfe.

Lukas Bärfuss, geb. 1971 in Thun/Schweiz, lebt als Dramatiker, Romancier und Essayist in Zürich. Seine preisgekrönten Stücke werden weltweit gespielt, seine Romane wie „Hundert Tage“ und „Koala“ wurden ebenfalls vielfach übersetzt und ausgezeichnet, u.a. mit dem Schweizer Buchpreis 2014 und Nicolas-Born-Preis 2015.

Wilfried Köpke, geb. 1962 in Bonn, studierte Philosophie, Theologie und Journalistik und arbeitete nach mehreren Stationen bei Hörfunk und Fernsehen als freier Journalist u.a. für ARD, arte und DIE ZEIT sowie als Buchautor. Seit 2004 ist Köpke Professor für Journalistik (Kultur und Fernsehen) an der Hochschule Hannover.

In Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Decius und der Hochschule Hannover